Filzexperimente

Filzen ist eine der ältesten Techniken in der Textilverarbeitung und -herstellung. Um die Erfindung des Filzens ranken sich einige Legenden. Schenkt man der ältesten Geschichte Glauben, so liegt die Wiege des Filzens auf der Arche Noah. Im Schiffsrumpf lag man dort auf Wolle. Die Körperwärme und Feuchtigkeit zusammen mit dem Reiben, durch die Schwerkraft der schlafenden Menschen, erzeugte das erste zusammenhängende Textil. 
  

Nass- und Nunofilzen

Sowohl das Nass- als auch das Nunofilzen haben mich schon vor langer Zeit begeistert. Nicht nur die Herstellung von Textilien und die Möglichkeit dreidimensional in den Raum zu arbeiten, auch der Prozess des Filzens hat mich in den Bann gezogen. Wenn sich Wollfasern mit Hilfe von Wasser und Seife ineinander schieben, langsam verhaken und schließlich durch Schrumpfen ein neues Gewebe oder Objekt entsteht – dann sind innere Ruhe und Gelassenheit immer mit von der Partie. Insbesondere wenn ich diesem Prozess Raum gebe und dabei erlebe, wie sich mein gestecktes Ziel in dieser meditativen Arbeit aufösen kann und dann doch zu einem gewünschten Objekt wird. Dieses Erlebnis macht Freude, ist jedes Mal überraschend und schafft tiefe Befriedigung. 

Der Begriff „Nunofilzen“ wird aus dem Japanischen abgeleitet, dabei bedeutet „Nuno“ Stoff oder Gewebe. Beim Filzvorgang wird ein Gewebe – häufig Seide - in feine Merinowolle eingefilzt und erhält somit eine variantenreiche und interessante Struktur. Dieser Filz ist sehr leicht und lässt sich gut als Bekleidung verwenden.

 

Workshops

Auf unserem Hof habe ich drinnen und draußen ideale Bedingungen, um Experimente in Filz durchzuführen. Filz ist schlicht und gleichzeitig so faszinierend, vielleicht hast du Lust auf ein kreatives Abenteuer? 

Ich führe Workshops an ein oder zwei Tagen durch zur Einführung in die Technik, Experimentieren oder einfach zum meditativen Tun in entspannter Atmosphäre.

Fell ohne Tod

frisch geschorene Schafswolle verfilzt

Veggie Fell

perfekte Sitzpads